Qualität einer Massage


Jeder kennt das Gefühl nach einer langen, guten und entspannenden Massage. Ob abends nach einem anstrengenden Arbeitstag, nach einer langen Sportsession oder einfach nur, weil der Nacken wieder etwas verspannt ist. Dabei ist in den meisten Fällen egal, wer es macht und wie es gemacht wird. Doch es gibt große und wichtige Unterschiede zwischen Massagen. Aber woran erkennt man nun die Qualität einer Massage?

Der richtige Ort

Als allererstes ist der Ort für Massagen ausschlagegebend. Der Bürostuhl ist genauso wenig ein perfekter Ort wie eine Parkbank. Sie sollten darauf achten, dass Sie im Liegen massiert werden. So befindet sich Ihr Körper in der entspanntesten Lage und kein Muskel ist angespannt. Um sich vollkommen wohl zu fühlen, sollten Sie auf einer weichen Unterlage liegen. Massiertische sind deswegen immer gut gepolstert und haben auch eine Aussparung für das Gesicht, damit der Nacken nicht versteift. Sollten Sie keine haben, legen Sie den Kopf auf die Seite, aber wechseln Sie die Seite während der Massage, um den Nacken zu entlasten.

Ebenso wichtig ist, dass der Raum richtig beheizt ist. Sie sollen weder frieren noch schwitzen.

Notwendige Utensilien für eine hochwertige Massage

Ein weiterer Schritt, um eine Massage besser zu machen, ist das Verwenden von Massageöl. Ein wenig davon und schon gleitet die massierende Hand besser über den Körper. Nicht nur haben mittlerweile viele Massageöle Zusätze, die Ihrer Haut gut tun wie zum Beispiel Mandelstoffe oder Aloe Vera, sondern auch welche, die Ihre Haut bei der Massage wärmt und die Muskeln zusätzlich entspannt.

Der Masseur-die Masseuse

Der wohl wichtigste Teil, um die Qualität einer Massage zu erhöhen, ist die richtige Person zum Massieren. Hobbymasseure wie der Partner/ die Partnerin oder Freunde werden durch viel Übung besser und nutzen oft Handgriffe, die sich für Sie gut anfühlen.

Doch gerade hier ist es wichtig darauf zu achten, was eine gute Massage ausmacht: Sie soll Sie nicht nur entspannen und verwöhnen, sondern in vielen Fällen auch Muskelverspannung lockern und lösen. Professionelle Masseure verwenden daher manchmal einen kräftigeren Griff, der nicht immer angenehm ist. Aber danach werden Sie sich wie neugeboren fühlen.

Zu guter letzt sollte eine Massage immer ausführlich und umfangreich sein. Nur die Schultern zu massieren führt oft nicht zum gewünschten Ergebnis. Ihr ganzer Körper muss gleichmäßig entspannt und verwöhnt werden.

Achten Sie bei Ihrer nächsten Massage auf diese Faktoren und erkennen Sie die Qualität der Massage.

Ich freue mich auf eine gute und entspannte Zeit mit Ihnen. 


Jens Backofen-Massage- & Wellnesstherapeut
Shiatsu, Wellness und Ernährung in Chemnitz

Heinrich-Zille-Str. 16
09111 Chemnitz

0151 23943117